„Neonazis wollen Protest in Braunau blockieren“

Zu einer Blockade der traditionellen antifaschistischen Demonstration rund um den Geburtstag Adolf Hitlers in Braunau haben jetzt Neonazis auf einer deutschen Homepage und auf Facebook aufgerufen: „Hinkommen und Blockieren!!!“ heißt es in dem Posting, das vor wenigen Tagen in einer Reaktion zu einem Artikel über den letztlich verhinderten Dresdner Neonazi-„Trauermarsch“ platziert wurde.

Nicht zuletzt deshalb schätzen Experten den Aufruf als besonders gefährlich ein, weil er sich an die deutsche Neonazi-Szene wendet. Mittlerweile wird auch schon in einer Facebook-Gruppe gegen den antifaschistischen Protest am 17. April mobilisiert. Die Hinterleute der Aktion sind bisher unklar. Das Bündnis „Braunau gegen rechts“, das die antifaschistische Demonstration veranstaltet, vermutete „einen bekannten Neonazi aus dem Bezirk Braunau, der auch schon in der Vergangenheit durch sein Auftreten zu provozieren versuchte“. Nicht zuletzt der Aufruf über Facebook deutet laut Insidern ebenfalls auf den in der Szene sehr umstrittenen Aktivisten aus dem oberösterreichischen Neonazi-Milieu hin, der auch unter den Organisatoren der Demo gegen die Wehrmachtsausstellung 2002 in Wien war. Damals waren im Anschluss an die Kundgebung Neonazis Parolen wie „Sieg heil“ skandierend über die Kärntner Straße marschiert.

Das Bündnis „Braunau gegen rechts“ wies darauf hin, dass in dem rechtsextremen Aufruf die Unterstützer der antifaschistischen Kundgebung als „Rotfaschisten“ denunziert werden, „wozu angemerkt sei, dass im Vorjahr das Demonstrationsbündnis 49 Organisationen fasste, dazu ebenso die Katholische Jugend Mühldorf (Deutschland) und die Kulturplattform Oberösterreichs KUPF zählten“. Das Bündnis weiter: „Außerdem wurde die Demonstration bislang immer vom Bürgermeister der Stadt Braunau Gerhard Skiba namentlich unterstützt.“ Die „traditionelle antifaschistische Demonstration in Braunau wird auch in diesem Jahr stattfinden, die Nazis werden mit ihrem Blockade-Aufruf nicht durchkommen“, hieß es.

(APA, 01.03.2010, Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2304615/neonazis-wollen-protest-braunau-blockieren.story)