Mahnwache gegen Thor Steinar in Braunau

Unter dem Motto „Schöner leben ohne Naziläden“ fand am 17. Oktober 2009 auf dem Stadtplatz Braunau eine Mahnwache statt. Aufgerufen dazu hatte die Plattform „Braunau gegen rechts“; unterstützt wurde die Aktion von folgenden Gruppen: Antifa Wels, Bunte Aktion Burghausen [D], DIE LINKE Bayern – Kreisverband Altötting-Mühldorf [D], Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) – Oberösterreich, Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ), Kommunistischer StudentInnenverband (KSV), Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) – Oberösterreich, KZ-Verband OÖ/VdA, Oberösterreichisches Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus, SoNed – Erwerbsloseninternetplattform.

Bei der Kundgebung sprachen Raffael S. namens der Plattform „Braunau gegen rechts“ und der Kommunistischen Jugend, Leo Furtlehner für die KPÖ sowie ein Sprecher der Bunten Aktion Burghausen. Weiters wurde eine Grußadresse des KZ-Verbandes verlesen.

(Quelle: http://ooe.kpoe.at/article.php/20091018211821482)