„Ermittlungen wegen rechtsradikaler Sticker im Bezirk Braunau“

Aufkleber stammen aus Deutschland – Keine Hinweise zu Tätern

Braunau am Inn – Über 30 rechtsradikale Sticker sind in Lochen im Bezirk Braunau unter anderem an der Hauptschule sowie an Schaufenstern, Verkehrszeichen und Laternenmasten angebracht worden. Mehrere davon werben mit dem Spruch „Hören macht frei!“ für ein deutsches Internet-Radio, das rechtextreme Lieder sendet. Das Landesamt für Verfassungsschutz ermittelt, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich.

Eine Bewohnerin gab vier der Aufkleber am Montag am Gemeindeamt ab, daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet. Die Ermittlungen stießen auf insgeamt sechs verschiedene Sujets: „Überfremdung stoppen, Deutschland schützen“, „Musik ist unsere Waffe“ und „Hol dir deine Stadt zurück – nationaler Widerstand jetzt“ ist unter anderem auf den Stickern zu lesen.

Die Täter brachten die Sticker laut Zeugenaussagen in der Nacht auf Freitag an der Schule an. Weitere Hinweise gab es vorerst nicht. Fest steht nur, dass die Aufkleber aus Deutschland stammen. (APA, 25.11.2013)